Schützenhilfe vom AHA aus Halle. Stellungnahme des Vereins an das Amt für Stadtgrün und Gewässer. Es geht mal wieder um den Floßgraben und den Eisvogel

Obwohl die Stadt Leipzig mit den durch sie beauftragten Gutachten zur naturschutzrechtlichen Betrachtung der Floßgrabennutzung der Meinung ist, mit den Aussagen dieser Gutachten mit ihrem wassertouristischen Nutzungsplänen und der darin vorgesehenen intensiven Nutzung des sensiblen und geschützten Gewässers als Kurs 1 “auf der sicheren Seite” zu sein, kann, wer diese Gutachten richtig liest (und nicht das, was er gern lesen will), bereits in diesen, eher für den Auftraggeber wohlwollend verfassten Schriftsätzen, reichlich Argumente Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Auwald braucht Wasser, das Auwaldforum

Am 10. Juli, verschoben mitten in die Urlaubszeit (ein Schelm, der Böses dabei denkt) und damit z.B. nunmehr ohne den „Auwaldpapst, Professor Dr. Dister, vom WWF-Auen-Institut in Rastatt, fand es nun statt, dass vollmundig den Leipziger CDU- und SPD-Stadträten als Beschwichtigungbrocken hingeworfene Auwaldforum, zum „Ausgleich“ dafür, dass die Stadtverwaltung sich geweigert hatte, dem Antrag der beiden großen Fraktionen zu folgen, der ein Moratorium und neues Nachdenken über den Sinn und Unsinn Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Konzerte, Presse | Kommentare deaktiviert

Gemeinsame Pressemitteilung von Ökolöwe, NABU Leipzig und NuKLA

Leipzig verstößt im Floßgraben gegen eigene Naturschutzanordnungen Leipziger Naturschutzverbände reichen Widerspruch gegen Motorboote im Auwald ein.

Seit Monaten hält nun die Auseinandersetzung um die Nutzung des Floßgrabens an. Das kleine Flüsschen stellt ein begehrtes Verbindungsstück zwischen Leipzig und den Tagebaufolgeseen im Süden der Großstadt dar. Unterstützt von NABU Leipzig und NuKLA hat die Grüne Liga Sachsen, Dachverband des Ökolöwen, nun einen Einspruch gegen Ausnahmen von der Allgemeinverfügung zum Schutz des Eisvogels im Flossgraben eingereicht. Dieser entfaltet aufschiebende Wirkung und unterbindet dadurch den Motorbootsbetrieb im Floßgraben. Die Naturschutzvereine wollen den Flossgraben im Leipziger Auwald mit allen Mitteln vor der Übernutzung mit Motorbooten Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

Leserbrief zum LVZ Artikel Eisvogel im Floßgraben: Fährt die Stadt bald mit Booten Streife?

138 Verstöße gegen Ruhezeiten zum Schutz des Eisvogels zu Pfingsten registriert / 138 Verstöße gegen Ruhezeiten / Erfolgreiche Brut !?

Sehr geehrte LVZ, was wollen Sie mit Ihren beiden Beiträgen zum Floßgraben vom Sonnabend eigentlich vermitteln? Die Fakten jedenfalls nicht, denn diese müssten so lauten:
1. Der Floßgraben war und ist FFH- und Vogelschutzgebiet.
2. Darin lebende geschützte Arten sind nicht nur nicht zu beeinträchtigen, sondern es ist dafür zu sorgen, dass sie geschützt und befördert Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Programm | Kommentare deaktiviert

Es geht eben nicht nur um den Eisvogel im Floßgraben, sondern um grundsätzliche politische Weichenstellungen in der Region und um das ganz große Geld.

Nach 21 Kommentaren muss ich kommentieren: Mittlerweile sind noch einige hinzu gekommen.

1. Ich bin grundsätzlich für den Schutz jeder Tierart, auch der Säugetierart Homo sapiens. Alcedo atthis hat noch nie den Menschen bedroht. Der Mensch meint leider, der Gott für die anderen Geschöpfe zu sein. 2. Zu Paddler leipzig: Ein Eisvogelschützer ist nicht aggressiv, im Gegenteil. Warum soll nachts gesägt worden sein? Selbst 21:00 und 5:00 Uhr den Floßgraben befahren? Im zeitigen Frühjahr lag ein umgebrochener Baum nördl. des Klärwerks etwa 1 m hoch quer. Er wurde fummelig mit Taschenmessersäge Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

Linker Wahlsieg zum Wohle der Natur?

Im Leipziger Stadtrat werden demnächst 44 bzw. 45 Volksvertreter Politik machen, die linken Parteien zuzurechnen sind. Bei insgesamt 70 Sitzen im Rathaus ergibt sich nach den Wahlen vom 25. Mai eine satte linke Mehrheit, die progressiven, alternativen und naturliebenden Menschen reichlich Mut machen dürfte.

Zu Recht? Was bewirken über 57 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen für Linke, SPD und Grüne? Alle linken Parteien zusammen erreichten sogar 63,6 Prozent! Aber um es gleich vorweg zu nehmen: Erwartungen oder gar Hoffnungen werden wohl in Enttäuschungen enden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

Vollsperrung des Floßgrabens während der Brutzeit gefordert

Der schärfste Mäander des Floßgrabens, geschaffen von der ursprünglichen Batschke. Das Panorama der Flussschleife verzerrt und täuscht etwas: Zwischen Zufluss- und Abflussarm liegt ein Winkel von „nur“ 130°.

Der schärfste Mäander des Floßgrabens, geschaffen von der ursprünglichen Batschke. Das Panorama der Flussschleife verzerrt und täuscht etwas: Zwischen Zufluss- und Abflussarm liegt ein Winkel von „nur“ 130°.

Offener Brief an AfU Stadt Leipzig und den Beigeordneten für Umwelt!

Sehr geehrte Freifrau von Fritzsch, sehr geehrter Herr Bürgermeister Rosenthal, sehr geehrte Damen und Herren!

Pfingstsamstag, 07.06.2014, 11 Uhr an der Connewitzer Schleuse. Die Schleuse ist voll von muskelbetriebenen Booten: seit Minuten hat  die Schleuse einen technischen Defekt. Auf der Pleiße, am unteren Eingang der Schleuse, warten weitere Boote sowie ein LeipzigBoot. Insgesamt handelt es sich laut unseren Zählungen um gut 50 Boote, welche in einem Zeitraum von ca. 20 Minuten dort aufgelaufen sind. Nach weiteren 20 Minuten (die Boote wurden immer mehr) und der Feststellung, dass ein Monteur herbeigerufen werden muss, tragen die Paddler allesamt ihre Boote per Hand um. Hier kann nun geschlussfolgert Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

AHA sieht Pläne des Landestalsperrenbetriebes zur Flutung der Elster-Luppe-Aue in Leipzig und Schkeuditz mit großer Skepsis

Ein Gastbeitrag von Andreas Liste AHA Halle e. V: Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) gehört zu den zahlreichen Organisationen, welche seit vielen Jahren ein ökologisch-nachhaltiges und wissenschaftlich fundiertes Hochwasser- und Entwicklungskonzept für das Flussgebiet der Weißen Elster fordern, welches mit den Freistaaten Sachsen und Thüringen sowie dem Land Sachsen-Anhalt abzustimmen gilt. Darin sollte nach Auffassung des AHA enthalten sein, generell weitere neue Verbauungen und Versiegelungen –insbesondere in der Aue- auszuschließen und Rückbaumaßnahmen zu prüfen; sich für eine vielfältigere, ökologisch Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

Wieder eine Studie: „Leipzig braucht den Elster-Saale-Kanal“ – oder doch eher den Landesrechnungshof!

 

Gutachten, Gegengutachten und Gegengegengutachten – Was braucht Leipzig wirklich? Offensichtlich den Landesrechnungshof.

Am Anfang war die Vision, über die nach der Wende gereinigten Fließgewässer von Leipzig mit Paddel und Kanu in die ebenfalls nach der Wende stillgelegten, rekultivierten und renaturierten Tagebaue zu fahren. Die Schönheit des Leipziger Auwaldes genießend. Von Lärm, Dreck und zerstörter Natur hatte man schließlich genug. Als nächstes kamen Motorboote hinzu: für die Alten und Gebrechlichen, die eine oder andere betagte Anverwandte ambitionierter Akteure, damit diese auch die Natur Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert

Gastartikel aus Sachsen-Anhalt. AHA fordert weiterhin und verstärkt umweltverträgliche Nutzung der Neuseen- und Auenlandschaft in den Städten Leipzig und Markkleeberg

Nach Auffassung des Arbeitskreises Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) hat der Beschluss des Sächsischen Landtages zur Änderung des Sächsischen Wassergesetzes die rechtliche Grundlage für eine massive Motorisierung der Fließ- und Standgewässer im Freistaat Sachsen geschaffen. Diese Entscheidung des Landtages zeugt von einer ökologischen Instinktlosigkeit der gegenwärtig in Sachsen regierenden Koalition aus CDU und FDP unter Führung des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich. Darüber hinaus zeugt dies von Ignoranz gegenüber den vom Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e.V. (NuKLA) gesammelten Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert